Fußballwetten – mit Sport zum Erfolg

  • von

Schon seit es Sportwettbewerbe gibt, wird auf Mannschaften und Sportler gewettet. Besonders im Fußballstadion findet man viele „Freizeit-Bundestrainer“, die schon im Vorfeld jedes Endergebnis einschätzen können und ihr Know-how lautstark verkünden. Jeder Besucher eines Sportevents wird einen virtuellen Tipp vorweisen können und die Freude ist groß, wenn das Endergebnis wirklich übereinstimmt. Viele Menschen betrachten aus diesem Grund den Bereich der Fußballwetten ganz genau, da man hier mit Expertenwissen, die eigenen Tipps in bare Münze umwandeln kann. Natürlich ist es auch möglich, ohne einen echten Wetteinsatz einen Tipp abzugeben, aber echte Spannung kommt natürlich auf, wenn das getippte Ergebnis erzielt wird und ein schöner Geldbetrag in die eigene Tasche fließt.

Wo finden Sportwetten statt?

Sportwetten kann man an vielen Orten abgeben. In vielen Städten wird man Wettbüros oder Sportbars vorfinden, die eine Tippabgabe ermöglichen. Der Trend geht aber eindeutig zu einer Tippabgabe im Internet. Hier ist es möglich, Fußballwetten auf einem seriösen Internetportal abzugeben und alle Informationen auf einen Blick zu bekommen. Eine Tippabgabe von der heimischen Couch hat auch weitere Vorteile. Im Internet kann man sich vor einer Tippabgabe umfassend über den jeweiligen Verein informieren. Besonders Informationen zu verletzen Spielern, dem Spielsystem, roten- und gelben Karten und weiten Statistiken können die Gewinnchancen entscheidend erhöhen. Grundsätzlich bekommt der Tipper auf einem Webportal alle Informationen auf einen Blick und kann auch seine Gewinne und Verluste immer im Blick behalten.

Bild von Pixabay

Die finanzielle Sichtweise

Bevor man die erste Fußballwette abgibt, sollte man eine realistische Einschätzung der finanziellen Mittel durchführen. Grundsätzlich sollte nur Geld eingesetzt werden, welches man nicht für den Lebensunterhalt benötigt. Hier sollte immer eine rote Linie gezogen werden und auch Ausgaben, welche in den nächsten Monaten geplant sind, sind immer in die Rechnung einzubeziehen. Natürlich wird jeder Tipper schon etwas von professionellen Spielern gehört haben, welche tatsächlich ihren Lebensunterhalt durch Sportwetten bestreiten. Dies gelingt aber den wenigsten Menschen und besonders Wettanfänger sollten solche Überlegungen weit nach hinten stellen. Ein Wettanfänger sollte immer ein festgelegtes Kapital einsetzen, welches nicht überschritten wird – nur dann kann eine Tippabgabe Spaß bereiten und finanzieller Druck kommt gar nicht erst auf.

Die Nutzung mathematischer Systeme

Eine Fußball-Taktik sollte ein Spiel immer beinhalten, aber ein Wetteinsatz sollte niemals durch ein mathematisches System unterstützt werden. Viele Menschen setzten auf das System der Verdoppelung – dies bedeutet, dass ein Verlust durch eine Verdopplung des Einsatzes schnellstmöglich ausgeglichen werden soll. Diese Wettstrategie entsteht meistens aus Wut und Frustration und kann schnell noch höhere Verluste bescheren. Ein Fußballspiel wird durch die Spielstärke und die Form der Mannschaft entschieden. Hier sollte sich der Tipper auf sein Know-how, Informationen und sein Bauchgefühl verlassen. Im Fall der Fußballwetten hebelt jedes Expertenwissen die mathematischen Systeme aus und somit haben diese bei einer Tippabgabe keine Berechtigung.

Fußballwetten – ein Fazit

Möchte man ins Wettgeschäft einsteigen, so sollte man Gier komplett ignorieren. Diese ist kein guter Ratgeber, um seriöse Wetten zu platzieren. Profispieler werden niemals gierig agieren, sondern analysieren jedes Spiel im Vorfeld ganz genau. Dies bringt den Spielern den entscheidenden Vorteil. Grundsätzlich sollte man als Wettanfänger auf Solowetten bauen, da bei Kombinationswetten das Risiko meistens zu hoch ist. Mit Solowetten kann man auf lange Sicht eine stabile Gewinnkurve aufbauen.

Schlagwörter: