Suche
  • Fußball - Training und Taktik:
  • Fußball-Training, Trainer, Fußball-Fachwissen.
Suche Menü

Prinzipien des Pressings im Fußball

Über Pressing wird viel gesprochen und geschrieben (auch hier im Blog). Das Thema scheint also recht interessant zu sein. Es gibt verschiedene Pressingarten (z. B. Abwehr-, Mittelfeld und Angriffspressing) und unzählige Varianten bzw. Strategien beim Pressing. Aber allen liegen einige einfache Prinzipien zugrunde.

Ich wurde kürzlich mal von einem jungen Trainerkollegen gefragt, welche Prinzipien man beim Pressing bzw. Ballgewinnspiel eigentlich beachten muss. Natürlich hatte ich einige Antworten parat, war mir aber sicher, dass es da noch mehr gibt. Hier das Ergebnis: 

Prinzipien des Pressings im Fußball:

#1 Pressing ist Aufgabe der gesamten Mannschaft

#2 Orientierung an Ball, Gegner und Position auf dem Spielfeld. 
Durch diese Informationen lassen sich die zentralen Entscheidungen des Pressings treffen.

#3 Raum in Ballnähe verengen
Dafür muss man andere (ungefährliche) Räume frei lassen, doch nur so kann der Ballgewinn gelingen. In großen Räumen kann  man keinen Druck auf den Gegner aufbauen.

#4 Überzahl oder mehr Zweikampfstärke* in Ballnähe haben

#5 Spieloptionen (Passmöglichkeiten) des Gegners reduzieren
Man kann niemals alle Pässe des Gegners verhindern, aber man kann ihn dazu bringen, eher den gewünschten und ungefährlichen Pass zu spielen; z. B. weite Verlagerungen zustellen und nur Querpässe zulassen.

#6 Gegenseitige Absicherung
Ohne Absicherung ist das Attackieren zu risikoreich. Abgesichert wird in Breite (gegen diagonale Verlagerungen) und Tiefe (Gegner setzt sich durch bzw. spielt steil).

#7 Aktives Verteidigen
Man forciert den Ballgewinn statt bloß auf gegnerische Aktionen zu reagieren, d. h. der Gegner wird bewusst gelenkt und dann aktiv attackiert.

*Es gibt Spieler die, wenn man sie in der eigenen Mannschaft hat, so geschickte und erfolgreiche Zweikämpfer sind, dass man nicht immer zusätzliche Spieler in Ballnähe benötigt. Hat man einen solchen Spieler in seiner Mannschaft, kann man auch Pressing spielen, ohne immer zu Doppeln oder mit mehreren Spielern zu attackieren.

Hier seht ihr alle 7 Prinzipien noch einmal als kurzen 45 Sekunden-Film:

Stimmt ihr dieser Auflistung so zu oder fehlen euch noch Prinzipien? Welches Prinzip haltet ihr für am wichtigsten? 

Was ist das wichtigste Prinzip beim Pressing?

Ergebnisse ansehen

 

Autor:

DFB A-Lizenz, BDFL, Talentförderung, Mannheim.

1 Kommentar

  1. Nach Brasilien würde ich ja fast gegenseitige Absicherung hervorheben wollen – eine Disziplin, die Thiago Silva hervorragend beherrscht und die gegen Deutschland gefehlt hat. Gerade wenn man einen solch chaotischen Nebenmann wie David Luiz hat.

Kommentare sind geschlossen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.