Sportwetten haben starken Einfluss auf den Fußball

  • von

Sportwetten boomen auch in Deutschland. Die Umsätze steigen von Jahr zu Jahr weiter an, das hat auch massiven Einfluss auf den Fußball. Zahlreiche Prominente werben für die Branche und halten diese damit im Gespräch. Das Wetten auf Sportereignisse ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen, das beweisen zahlreiche Untersuchungen. So haben sich die Umsätze in Deutschland in den letzten fünf Jahren auf mehr als neun Milliarden Euro verdoppelt. Rund 55 Prozent des eingesetzten Geldes entfällt auf den Fußball. Damit lässt das runde Leder alle anderen Sportarten weit hinter sich. 

Wetten haben eine lange Tradition

Das Wetten hat schließlich eine lange Tradition. Die erste Erwähnung geht auf die Olympischen Spiele im Jahr 676 vor Christus zurück. Schon damals setzten die alten Griechen ihr Geld auf Pferde. Organisiert wurden die Sportwetten jedoch erst im 19. Jahrhundert in England angeboten. Die Einsätze sorgten damals dafür, dass die Pferderennen überhaupt erst stattfinden konnten. 

Heute hat die Fußballwette die Pferdewette längst überflügelt. Erfunden wurden diese von englischen Bergarbeitern 1921. In Deutschland existieren Sportwetten erst seit 1948. Mit dem Internet entwickelten sich die Online-Wetten und erlebten seither einen enormen Höhenflug. Heute gehört wetten im internationalen Fußball genauso dazu, wie das umfangreiche Merchandising. Die großen Anbieter haben sich zu wesentlichen Sponsoren der Top-Teams aufgeschwungen. 

Bild von Thanasis Papazacharias auf Pixabay

Rasanter Anstieg der Erlöse

Immerhin sind die Erlöse der Anbieter in Deutschland innerhalb von nur zehn Jahren von zwei auf neun Milliarden Euro gestiegen. 16 der insgesamt 18 Vereine in der Deutschen Fußball-Bundesliga haben einen Sportwettenanbieter als Sponsor unter Vertrag genommen. Das hat dazu geführt, dass sich die Branche seit dem Aufkommen von Online-Wetten dramatisch verändert. Davon profitieren alle Beteiligten im Fußball.

Die Kommerzialisierung schreitet voran

Der starke Zufluss von Sponsorengeldern hat den Sport noch stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Nicht umsonst hat die Wirtschaft den Fußball als idealen Werbeträger für sich entdeckt. Die Vereine konnten daher in den letzten Jahren in allen Bereichen stark aufrüsten. Ob Spieler, Fußballstadien oder Trainingsmöglichkeiten, der Geldfluss hat den Spitzensport beflügelt. 

Die starke finanzielle Basis, die Sponsoren wie die Sportwettenanbieter garantieren, ließ die deutschen Klubs international noch konkurrenzfähiger werden. Das befeuerte zugleich auch die TV-Übertragungen. Die hohen Einschaltquoten führten in Folge zu noch größerem Interesse am Sport und seinen Hauptdarstellern. Hier schließt sich der Kreis einer Entwicklung, die sich für alle Beteiligten als Glücksgriff erwiesen hat. 

TV-Sender setzen auf Fußball

Kritiker werfen dem Fußball eine Kommerzialisierung vor. Doch diese ist kein Phänomen, das den Fußball alleine trifft, ganz im Gegenteil. Marketing, Werbung und Verkauf prägen heute jede Branche, die in der Öffentlichkeit steht, oder diesen Weg gehen möchte. Der Fußball hat durch diese Entwicklung seine Nische verlassen und ist damit längst ein Bestandteil der internationalen Unterhaltungsindustrie geworden. Nicht umsonst sind auch die TV-Sender längst vom Erfolg Klubs abhängig geworden. 

Jedes Mal, wenn die TV-Rechte der Deutschen Fußball-Bundesliga oder eines Großevents ausgeschrieben werden, bricht ein Bieterkrieg der Sender aus. Sie wissen genau, dass sie mit der Übertragung attraktiver Spiele ihre Quoten deutlich steigern können. Das wird sich wohl so schnell nicht ändern. Immerhin haben die etablierten Sender seit einigen Jahren massive Konkurrenz bekommen. Die Streaming-Giganten drängen auf den Markt und wollen sich ihren Anteil am Fußball-Kuchen sichern. 

Die Streaming-Sender lauern auf ihre Chance

So testet beispielsweise Amazon Prime Video längst seine Möglichkeiten auf einigen Fußball-Märkten wie England oder Deutschland. Der Streaming-Sender DAZN wird gerne als Netflix des Sports bezeichnet. Das überrascht nicht, schließlich arbeitet der englische Sender intensiv daran so viele Sportarten wie möglich in sein Programm zu hieven. 

Sportfans können also davon ausgehen, dass hier auch in Zukunft sehr viel Geld im Spiel sein wird. Diesen Boom nutzen Sportwettenanbieter für sich. Das Schaufenster, das die TV-Übertragungen bieten, ist für ihre Zwecke ideal, das beweist die Entwicklung der Umsätze. 

Der Geldkreislauf schwillt weiter an 

Haben die größten Vereine der Deutschen Fußball-Bundesliga in den internationalen Bewerben Erfolg, steigen die Einschaltquoten und damit auch die Werbeerlöse. Davon profitieren wiederum die Vereine durch höhere Anteile an den TV-Geldern. Die besten Fußballer verdienen mittlerweile Millionengagen, die im Wesentlichen über die Einnahmen aus der UEFA Champions League und der UEFA Europa League erwirtschaftet werden. 

Mit dem internationalen Erfolg sehen sich die Klubs in die Lage versetzt regelmäßig neue Stars zu engagieren und so ihren Status abzusichern. Doch die Fußballer stellen die Trainer immer wieder vor große Herausforderungen.

Exzentrische Stars sorgen für Aufsehen

Spätestens seit David Beckham sind erfolgreiche Fußballer Stars geworden, die weit über den Sport hinaus strahlen. Der Engländer beherrschte nicht nur die Sport-, sondern auch die Gesellschaftsseiten der Medien. Seine Frisur, seine Kleidung und seine Hochzeit mit Spice Girl Victoria Beckham sorgten für Schlagzeilen. Das trieb seinen Trainer Sir Alex Ferguson immer wieder zur Verzweiflung. Das ging so weit, dass er nach einem Schuh trat und seinen Star am Auge traf. Der Italiener Mario Bollotelli hingegen verteilte in einem Einkaufszentrum als Weihnachtsmann verkleidet Geld an Passanten. Solche Eskapaden gehören mittlerweile bei Stars zum guten Ton.

Sportwettenanbieter haben den Fußball schon vor Jahren für sich entdeckt und engagieren sich zumeist gleich bei mehreren Mannschaften. So stellen sie ausreichende TV-Präsenz sich und können ihre Märkte weiter entwickeln. Das Platzieren einer Sportwette vor oder während des Spiels erhöht für die Zuschauer den Nervenkitzel und macht den Sport noch spannender, als er ohnehin schon ist. 

Das Aufkommen der Online-Wetten hat den Fußball stark beeinflusst und die finanzielle Basis der Klubs gestärkt. Der Sport hat sich zu einer Multi-Milliarden-Industrie entwickelt, dessen finanzielle Zukunft weiterhin rosig erscheint.